Projekte von Vergiss-Mein-Nicht

Dachausbau des Hauses Nezabduka

dachausbau_flyer

Kinder- und Jugendhaus "Nezabudka" in Ivanychi, Westukraine

Mit Hilfe unserer Spender konnte Vergiss-Mein-Nicht ein renovierungsbedürftiges Haus in Ivanychi erwerben und es zu einer Anlaufstelle für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche ausbauen.

Dank der Firma Wagner & Co. Solartechnik GmbH konnte das Dach des Kinder- und Jugendhauses komplett mit einer Solaranlage ausgestattet werden.. Dadurch können wir Engergiekosten einsparen und darüber hinaus ein deutliches Zeichen für eine umweltentlastende Technologie in der Ukraine setzen.

Jeden Tag nach der Schule kommen ca. 30 Kinder in das Haus Nezabudka (zu deutsch: Vergiss-Mein-Nicht) und dort bekommen sie das, was sie zum Aufwachsen benötigen. Wir orientieren uns dabei an den Grundbedürfnissen eines jeden Kindes.

Die von uns angestellte Köchin sorgt täglich für eine leckere warme Mahlzeit. Durch unsere MitarbeiterInnen vor Ort erfahren sie Liebe und Anerkennung und erhalten Orientierungshilfe im Leben.

Sie helfen ihnen bei den Hausaufgaben und haben immer ein offenes Ohr für sie. Mehrere Spielzimmer stehen zur Verfügung. Hier können sie sich nach Herzenslust austoben. Neben der Möglichkeit zu Duschen können sich die Kinder auch neu einkleiden - all das ist möglich auf über 220 m².

Da in Ivanychi kein Angebot an Freizeitaktivitäten vorhanden ist, veranstaltet Nezabudka auch Kinoabende und Jugendtreffs!

Hilfsgütertransporte

Mehrmals jährlich werden Hilfsgütertransporte zu Kinderheimen, Kindergärten, Schulen und Krankenhäusern durchgeführt. Da die öffentliche Einrichtungen in der Ukraine mit veraltertem Mobiliar ausgestattet sind und über so gut wie keine Geldmittel verfügen, versuchen wir auch hier zu helfen. In Deutschland werden viele Gegenstände ausgemustert, die in der Ukraine noch gute Verwendung finden! So haben wir mit unseren Transporten auch Schultafeln, Schulbänke und Werkbänke an die öffentlichen Schulen in Ivanychi geliefert.

Nach wie vor gibt es auch einen hohen Bedarf an Kleidung, insbesondere für Kinder und Jugendliche. Viele Familien müssen mit einem Monatseinkommen von unter 50 Euro auskommen. In unserem Kinder- und Jugendhaus haben wir deshalb eine Kleiderkammer eingerichtet, wo sich sozial schwache Familien eindecken können.

Kurzfilm über die Ukraine und Vergiss-Mein-Nicht: